Freier Besuch der Gärten der alten Schule

Freier Besuch der Gärten der alten Dorfschule (Garten mit vielen Flächen)

  • Visite libre
  • Gratuit
© Christophe Leulier

Entdeckung der Gärten der alten Schule, die vor neun Jahren aus einer unberührten Parzelle entstanden sind. Der Garten wird in mehrere Räume unterteilt: Bäume, offene und sonnige Räume, Staudengänge, Rosenbeete usw. Die Pflanzen wurden für ihre Gestaltung ausgewählt (Viele Gräser strukturieren den Garten und geben ihm Leichtigkeit.) Aber auch für die Farbe (in einem rosa, violett und blau). Während im Februar-März die Helleboren den Garten beleben, im Juni die digitalen Lichter, die Stauden-Geranien, die Rosen und andere Schönheiten. Bänke und Stühle werden hier und da aufgestellt, um den Garten in vollen Zügen zu geniessen. Der Garten wird mit einigen Möbeln verfeinert.
Eine Miniatur-Ausstellung einer leidenschaftlichen Schülerin findet im geschlossenen Garten der Schule statt, wo ein imposanter Weinerweider stand.
Unsere Freunde werden im Garten nicht akzeptiert.

Ortsbeschreibung

32 rue Jules Pedron, 27700 Guiseniers
  • Ouverture exceptionnelle
  • ,
  • Parc paysager (à l'anglaise)
  • ,
  • Jardin privé

"Neben der Kirche von Guiseniers und Kolumbianern, die als historische Denkmäler eingetragen sind, liegt der Garten der ehemaligen Mädchenschule des Dorfes mit Mauern und einer ursprünglichen Fläche von 1000 m², 2012 wurde er mit einer 2000 m² großen Parzelle assoziiert, die nur ein Feld war. Nach 9 Jahren regelmässiger Arbeit bildet sich der Garten aus vielen Räumen, in denen sich Sammelpflanzen und Eisenhütten vermischen. Helleborus, Euphorben und Gräser haben den größten Anteil. Diese Gräser werden von den Besitzern sehr geschätzt, da sie den Garten rhythmisch und strukturieren und gleichzeitig leicht machen". Der Besuch ist kostenlos.

Zugang: Parkieren auf dem Platz neben der Kirche / Zugang zum Garten über das Portal des Eigentums.

Jardin de l'ancienne école du village © Christophe Leulier