«Große Lesenacht» von Bildern «Kunst, visuell, virtuell und literarisch»

«Kunstmesse, visuell, virtuell und literarisch» - Große Lesenacht» von Bildern - Das Bild ist ein Moment der Vergangenheit, der sich liest, heute lebt und morgen vorbereitet.

  • Animation digitale
  • Tout public
  • Entrée libre
  • Offre pass culture : cet événement est spécifiquement pensé pour les jeunes de 18 ans. Je souhaite qu’il soit référencé sur le pass Culture. En cochant cette case, j’accepte l’utilisation de ces données par le pass Culture ainsi que les conditions générales d’utilisation de la plateforme : https://docs.passculture.app
©Phiros2021 Philippe Rossignol artelier@phiros.com

«Große Lesenacht» von Bildern

"Die Welt von Angesicht zu Angesicht lesen", die Welt von gestern und heute.

Beim Lesen eines rein visuellen Bildes kommt die Fähigkeit, zu sprechen, zu schreiben und zu lesen.
Der Fotograf stellt nicht das vor, was er gesehen hat, sondern das, was das Publikum akzeptiert.
Das Bild auf der Bühne, eine künstlerische Darbietung, um in der Welt des Fotografen wie in einem Buch zu reisen. Ein Schritt in Richtung Öffnung beim Teilen des ikonographischen Erbes, Teilen mehrerer kultureller Sphären, Dialog mit der Öffentlichkeit.
Durch Gegenüberstellung mehrerer Ausdrucksmittel, Bild, Text, Oralität, Sprachen, Zugang zu einer gut gezeichneten Poesie.
Die Fotografie ist ein Rahmen für literarische Analysen, die jedem genügend Sicherheit und Marken geben, damit er eine persönliche Erzählung erstellen kann.
Eine Gelegenheit, einen Anreiz zu schaffen: Jeder wird in eine Situation gebracht, in der er ein Wissen benötigt, das sich im Besitz des Fotografen befindet und das Bild seiner Vergangenheit vermittelt.
Die in diesem Beitrag vorgestellten Abbildungen ermöglichen es, das Bild von jedem Kopf in Worte zu verwandeln und dann auf dem Papier oder dem Bildschirm in Textform zu erstarren.
Ein Bild vermittelt ein Bild von sich selbst, von den anderen, von der Gesellschaft.
Fotograf-Informant, eine Übereinstimmung zwischen Wissensbedarf und Inhalten, heißt nicht nur, neues Wissen zu sehen, eine Idee weiterzugeben, zu präsentieren und zu reagieren, mündlich und schriftlich auszutauschen, sondern auch zu fördern.
Ästhetische oder/und soziale Bedeutung, eine kollektive (öffentliche) Beobachtung auf einen Fokus (Detail) des Bildes. Ein Thema, ein Symbol, das durch ein umfassendes und detailliertes Bild zu verstehen ist, führt zu einer räumlichen und zeitlichen Ausrichtung.
Sehen, verstehen, leben; das Verhältnis zwischen dem Publikum und seinem Universum, seiner unmittelbaren Umgebung.
Durch die Kunst der Beschreibung haben wir Zugang dazu, wie wir positiv oder negativ sagen können.
Im Vergleich zum Ausdruck eines Standpunkts zeigt die Einstufung in Wertminderung und Bewertung den Grad der Überzeugung, der Sicherheit.
Ein visueller Pakt zwischen jemandem, der zeigen will, und jemandem, der sehen will.
Das Internet verwandelt Abwesenheiten in Gegenwart.
Die Visualisierung mit jedem neuen Klick ist ein Zauber der Technologie. Aber Illusion, da das digitale Bild nicht physisch ist, ist nicht das Bild auf seinem Papierträger, in seinem Rahmen eine Textur, ein Reflex von Materie und Licht.
Das Internet ist wie eine Wolke, in der jeder Kondenstropfen Tausende von Bildern repräsentiert. Es ist nicht mehr ein Rahmen für direkten Empfang mit dem Charme ganzer Materie und seinen Nuancen, die Poesie des Bildes wird von der Technologie beherrscht. Sie wird über einen Filter angezeigt, ein Bildschirm Das Bild, das in der Wolke verloren geht, ändert seinen Status.
Das Bild ist vielgestaltig und versucht, Mythen zu verbreiten. Die Nachricht ist von einem Augenblick zum anderen nicht mehr zu empfangen, sondern im Labor oder per Computer zu verarbeiten, auf Papier oder elektronisch zu übertragen und zu lesen und zu interpretieren.
Das Kunstwerk des Autors, eine punktuelle Inszenierung, zeigt ein Bild, das möglicherweise existiert hat oder existieren könnte.
Das Lesen eines Bildes in allen seinen Zuständen wird online diskutiert.
Phiros - 20. Dezember MMXX

Numéro SIRET de mon établissement (ou à défaut, numéro de SIREN)
449465046

Ortsbeschreibung

6 rue Jean de la Fontaine 81200 Aussillon
  • Autre (précisez dans la description)
  • ,
  • Ouverture exceptionnelle
  • ,
  • Horaires étendus

Phiros Artelier, au cœur de la Montagne Noire, un lieu de création
https://meet.jit.si/PhirosArtelier

Phiros Artelier Téléconférence