Bernard Dumerchez, Verleger, ein Leben und Bücher(Pfunde) und Kunst - Entdeckung der Ausstellung

Führung der Ausstellung von Bernard Dumerchez

  • Visite commentée / conférence / lecture
  • Gratuit

MUDO-Musée von Oise huldigt in den 35 Jahren der Ausgabe von Bernard Dumerchez, dem Verleger der Kunst von Oise.

In der Kontinuität der Gerechten Ausstellung der Bücher(Pfunde), die rückblickend ist, die 2009 vorgestellt ist, die Ausstellung Bernard Dumerchez, Verleger, ein Kunst- und Buchleben frage die Verbindung(Link), was zwischen Kunst und Buch(Pfund) fortdauert und unterstreicht, wie schließt sich das Verlagsabenteuer von Bernard Dumerchez der zeitgenössischen Schöpfung an. Sie stellt einen sechzig Pfunde von Künstlern(Künstlerinnen) vor, mit originalen Werken zeitgenössischer Kunst einen Dialog führend. Gewidmete Künstler, morgige Hoffnungen und Pioniere der Wege neuen Ausdruckes beweisen die schmale Verbindung(Link), die das Buch und die Kunst vereinigt, wie Ausdruck einer Form sauberer(geeigneter) Kunst. Kredite(Vertrauen) des Bildes: Ausstellungssaal © MUDO-Musée von Oise / Alain Ruin

Ortsbeschreibung

1 rue du Musée, 60000 Beauvais
  • Beaux-Arts
  • ,
  • Musée de France

MUDO-Musée von Oise wird im ehemaligen Palast der Bischöfe Grafen von Beauvais installiert(untergebracht). Diese bemerkenswerte Gesamtheit(Komplex), die Denkmal geordnet ist, enthält einen Châtelet des Einganges des XIV. Jahrhunderts, der mit einer wunderschönen Wandmalerei geschmückt ist: die Sirenen Musikerinnen. Dieser Châtelet wird von einem Flügel im Renaissancepalast eingebunden(verbunden), der für den Bischof Louis-Villiers von Isle-Adam (1497-1521) auf den Gründungen(Stiftungen) des ersten Gebäudes des XII. Jahrhunderts errichtet ist.

Zugang: Zu Fuß seit dem Bahnhof vom Zug ab Paris - Gare des Nordens Mit dem Auto von herausgenommener A16 Beauvais - Zentrum Mit Bus und Rad mit Abreise aus der Stadtmitte. Parkplätze Foch, gebührenpflichtiger Calvin und St Laurent in der Nähe.

Mudo - musée de l'Oise Vue du palais épiscopal de nuit © Conseil général de l'Oise