Besuch und Konferenz: die alte Charité d'Arles

Die im 17\. Jahrhundert erbaute Charité, die sich vor dem Tor des Marché Neuf befindet, war dazu bestimmt, die armen Arlesier als das Gewicht der Jahre, die Gebrechlichkeiten und das Unglück zu beherb

ville d'Arles

Die im 17. Jahrhundert erbaute Charité, die sich vor dem Tor des Neuen Marktes befand, war dazu bestimmt, «Die armen Arlesier, die das Gewicht der Jahre, die Gebrechlichkeiten und das unglückliche Schicksal auf den Mauern der Stadt hatten.» Diese Einrichtung, in der sich Werkstätten befanden, war dazu bestimmt, zu pflegen, zu erziehen, aber vor allem, um Landstreicherei zu vermeiden, um die öffentliche Ordnung zu gewährleisten. Die Charité wird nach der Revolution zum Gestüt, dann zum Arbeitsstipendium. Besuch im Freien von Christine Berthon, Fremdenführerin