Musée Volant

Ausstellung "Geschichten und Anekdoten des Segelfluges von Fayence im Hangar AAFO (freier Eintritt)

(c)Musée Volant Fayence-Tourrettes

Ausstellung "Geschichten und Anekdoten des Segelfluges von Fayence im Hangar AAFO (freier Eintritt) Entdeckungsflüge im Zweisitzer Wa30 Bijave (auf Anmeldung 140€) Die Geburt des Flugplatzes von Fayence erfolgt durch Dekret vom 30. September 1929, unterzeichnet von Staatspräsident Gaston Doumergue und Kriegsminister André Maginot. Sie erklären den Erwerb mehrerer Grundstücke für den Bau eines Flugplatzes in Fayence für gemeinnützig.
Zwischen 1940 und 1944 wurde das Gelände von Fayence - Tourrettes nacheinander von Italienern und Deutschen besetzt und erst am 15. August 1944 von den GI befreit.
Am Ende des Krieges entschieden sich die Einwohner Nizzas für Fayence, da sie vom Flughafen Nizza, der der kommerziellen Luftfahrt vorbehalten war, vertrieben wurden. Im Jahre 1946 wurden die Velolivoles Cannois aus dem Flughafen von Cannes - Mandelieu für Motorflugzeuge reserviert. Der Staat wies ihnen das ungenutzte Militärgelände von Fayence-Tourrettes zu und der Flugplatz von Fayence-Tourrettes wurde so zur Referenzplattform für die azurblauen Livoles.
Seit 1977 wird der Flugplatz von der Syndicat mixte für die Einrichtung und den Betrieb des Segelflugzentrums von Fayence-Tourrettes verwaltet, das der AAPCA den Ausbau, die Instandhaltung und den Betrieb des Geländes überträgt. Da es sich bei derA.A.P.C.A um eine Vereinigung von Segelflugzeugen handelt, ist das Gelände für den Segelflugbetrieb reserviert, und der Flugplatz wurde zum ersten europäischen Segelflugzentrum. In dieser Eigenschaft generiert es einen Teil der touristischen Aktivität der Gemeinde und der Region, in der Aufnahme von französischen und europäischen Benutzern.

Ortsbeschreibung

83440 Fayence Tourrettes
  • Ouverture exceptionnelle
  • ,
  • Édifice militaire, enceinte urbaine
  • ,
  • Patrimoine ferroviaire, des transports et du génie civil

Flugplatz Fayence -Tourrettes, auf beiden Gemeinden. Die Gründung des Flugplatzes von Fayence erfolgte durch Dekret vom 30\. September 1929, unterzeichnet vom Präsidenten der Republik Gaston Doumergue und dem Kriegsminister André Maginot. Sie erklären den Erwerb mehrerer Grundstücke für den Bau eines Flugplatzes in Fayence für gemeinnützig. Am 16\. Februar 1931 unterzeichneten die 46 Eigentümer ihren Kaufvertrag. Im Juni 1931 und im April und Oktober 1932 vervollständigten vier weitere Eigentümer den Erwerb des Flugplatzes Fayence durch den Staat und im Winter 1934 wurde der Flugplatz in Betrieb genommen. Am 4\. Juni 1937 ordnete ein neues Dekret den Kauf neuer Grundstücke in der Gemeinde Tourrettes an, um das Grundstück zu erweitern. Am 15\. September 1937 wurde der Luftstützpunkt Groupe Régional Aéronautique d'Observation Nr. 548 (GAO 548) in der Gemeinde Fayence errichtet. Mit den Beobachtungsflugzeugen ANF Les Mureaux hatten die Piloten die Aufgabe, die Südalpen für den Stab zu fot