Von Blasen und von Blöcken

Rückblick auf die letzten vier Kampagnen der Unterwasserausgrabungen an den Überresten der Olbia de Provence

L.Damelet, CNRS, Aix Marseille Univ - CCJ

Retrospektive in Bildern der letzten vier Kampagnen der Unterwasserausgrabungen auf den Überresten von Olbia de Provence Ausstellung des Centre Camille-Jullian und der Universität Aix-Marseille (AMU) Fotoausstellung entlang der Besichtigungstour sichtbar bis zum 5. November

Ortsbeschreibung

Route de l'Almanarre 83400 Hyères
  • Site archéologique
  • ,
  • Villes et Pays d'art et d'histoire
  • ,
  • Monument historique

" DIE WEBSITE(STÄTTE) OLBIA, EINZIGE(EINZIGARTIGE) WEBSITE(STÄTTE) IN FRANKREICH! EIN GRIECHISCHER ZEUGE, auf einem leichten Felsvorsprung im Meeresstrand Gelegen, ist Olbia der einzige(einzigartige) Zeuge, der in der Vollständigkeit seines Plans, eines Netzes griechischer Kolonien - Festungen aufbewahrt ist, die von Marseille ab IV. Jahrhundert s. v. Chr. Bürger von Marseille gegründet sind, erste Olbiens waren Soldaten - Siedler, Fischer, Landwirte und hielten für wie hauptsächlichen Auftrag(Delegation), dem Seehandel ein Gefühl der Sicherheit zu geben. Die ans Tageslicht gebrachten Spuren ermöglichen den Besuchern, die städtische Entwicklung einer antiken Stadt für 1000 Jahre zu verstehen. Man findet da Befestigungen, Straßen, die mit Abwasserkanälen und Bürgersteigen, kollektivem Brunnen(Schacht), Wohninseln eingerichtet sind, die in die Häuser, Läden, Thermen, Heiligtum geteilt sind, u.s.w.. DAS LEBEN IN OLBIA ermöglichte Sein geometrischer Plan eine egalitäre Verteilung unter den Familien, indem er auf die militärischen Forderungen auf die kleine Festung antwortete: Ein dicker quadratischer Schutzwall, der von Rundfahrten(Türmen,Runden) flankiert(gegeben) ist, schützte vier identische Bezirke(Vierteljahre), die durch zwei rechtwinkelige Wege abgegrenzt sind. Das einzige(einzigartige) Stadttor öffnete in der Nähe eines Hafens der Lagune, heute wahrscheinlich, der ist ensablé. DAMALS geht RÖMERIN In 49 v. Chr., bei der Einnahme von Marseille von den Kaisertruppen, dem Olbia unter die Kontrolle über die römische Verwaltung. Die Wirtschaftstätigkeit von Olbia kippt zu einem Zentrum der Dienste und Aufnahme mit der Öffnung der therapeutischen durch die Quelle von San Salvadour ernährten Bäder ab. IM MITTELALTER Auf den Trümmern der antiken Stadt, die an Anfang des VII. Jahrhunderts verlassen ist, wird die Abtei Heiliger - Pierre de l' Almanarre, 1221 gebaut, von Moniales cisterciennes bis Anfang des XV. Jahrhunderts eingenommen(beschäftigt)".