Führung

Es ist eine Terrier-Mühle mit einer unsinkbaren Fahrbahn, die von einem Wasserreservoir aus dem Couasnon gespeist wird. Man sieht noch die Spur des großen Rades an den Wänden des Wasserfalls. Das Wass

Marc Lenglare

Es ist eine Terrier-Mühle mit einer unsinkbaren Fahrbahn, die von einem Wasserreservoir aus dem Couasnon gespeist wird. Man sieht noch die Spur des Riesenrades an den Wänden des Wasserfalls. Das Wasser floss dann in die Abflusskanäle, die Flure, die heute noch in den Gärten stehen. Sein Ursprung geht auf das 11. Jahrhundert zurück. Es wurde zur gleichen Zeit wie die Festung Foulque Nerra erbaut, die ursprünglich von René d'Anjou im 15. Jahrhundert erbaut wurde. Das heutige Hauptgebäude stammt aus dem 19. Jahrhundert. Es hatte 2 Räder, die durch eine mit Holz und Kohle betriebene Maschine, dann durch einen Dieselmotor und schließlich durch Strom ersetzt wurden. Jahrhundertelang hat die Mühle Mehl hergestellt und ihre Tätigkeit Ende 1987 eingestellt. Er wurde von einem Schauspielerehepaar gekauft, das ihn von all seinen Maschinen befreit und Räume für künstlerisches Schaffen eingerichtet hatte. Es öffnet von Zeit zu Zeit seine Türen, um das Publikum zu empfangen.

Ortsbeschreibung

rue de la Fontaine Baugé en Anjou
  • Ouverture exceptionnelle
  • ,
  • Site patrimonial remarquable
  • ,
  • Lieu de culture, spectacles, sports et loisirs

Es ist eine alte Wassermühle, die bis 1987 Mehl herstellte. Es wurde von all seinen Maschinen befreit und wurde zu einem Ort des künstlerischen Schaffens.

Zugang: Parkplatz am Schlossplatz

Les Grands Moulins de Baugé François-Emmanuel Gys