Ausstellung: «Das Kino in Corrèze»

Die neue Ausstellung des Departementsarchivs ermöglicht es, die Geschichte des Kinos in der Corrèze zu entdecken, von den ersten Wanderprojektionen im Jahr 1897 bis zu den heutigen Multiplexen. Cinep.

©Département de la Corrèze

Die neue Ausstellung des Departementsarchivs ermöglicht es, die Geschichte des Kinos in der Corrèze zu entdecken, von den ersten Wanderprojektionen im Jahr 1897 bis zu den heutigen Multiplexen. Ob Filmliebhaber oder nicht, Sie werden auch die in der Abteilung gedrehten Filme bei einer Führung (wieder) entdecken, sowie eine große Sammlung von Pathé-Kameras und Projektoren des tulistischen Erfinders und Industriellen Pierre-Victor Continsouza.

Ortsbeschreibung

4 route du Touron, 19000 Tulle
  • Archives

Seit 1986 ist das Archiv eine der Direktionen des Conseil général de la Corrèze in Anwendung der Bestimmungen des Gesetzes vom 22\. Juli 1983 über die Dezentralisierung, die zur wissenschaftlichen und technischen Kontrolle unter der Aufsicht des Ministeriums für Kultur stehen. Das Archiv von Corrèze wurde an verschiedenen Orten in Tulle eingerichtet: * 1790: Einrichtung auf den Gipfeln der alten Kirche des Klosters der Blätter (derzeitige Stadt Bournazel), die 1800 zur Präfektur geworden ist; * 1874: Umzug auf das oberste Stockwerk der Präfektur, Rue Souham; * 1913-1914: Bau eines besonderen Gebäudes in der Rue Souham mit 3 km Regal; * 1954-1956: Verbesserung und Erweiterung des Gebäudes (weitere 3 km Regalfläche); * 1975-1980: Bau des neuen Depots in Touron.

Archives départementales de la Corrèze ©DR