Führung und Zugang zur Ausstellung "Toulouse-Lautrec Illustrator"

Dieses mittelalterliche Schloss ist die Wiege der Erinnerungen von Henri de Toulouse-Lautrec. Es besteht aus Kinderzeichnungen und persönlichen Gegenständen.

  • Visite commentée / Conférence
  • Patrimoine et éducation
  • Tarif préférentiel
  • ,
  • Sur inscription
© Château du Bosc.

Das mit Reichtum ausgestattete mittelalterliche Familienhaus ist die Wiege der Erinnerungen des Künstlers Henri de Toulouse-Lautrec durch eine Reihe von Zeichnungen von Kindern, persönlichen Gegenständen, Plakaten und Lithographien. Das Gebäude beherbergt auch eine wunderschöne Sammlung von Wandteppichen aus Aubusson, Verdirien und Graubünden aus dem 17. und 18. Jahrhundert.
Er wurde im 16. und 19. Jahrhundert umgebaut. Er liegt inmitten eines Parks mit Bäumen, die zu den bemerkenswerten Arten von Aveyron gehören.
Das Schloss ist Mitglied der Vereinigung "Rouergue Lords Road". Diese Burgen haben eine Charta unterzeichnet, die Ihnen die Qualität der Aufnahme, die Zuverlässigkeit der Arbeitszeiten und den Informationsreichtum garantiert. Jedes Schloss ist einzigartig und bietet Ihnen verschiedene Leistungen, https://www.herren-du-rouergue.fr[](https://www.seigneurs-du-rouergue.fr/)[/](https://www.seigneurs-du-rouergue.fr/)
Site: www.chateaudubosc.com und www.chateaudubosc.fr
Mail: contact@chateaudubosc.fr
Facebook: https://www.facebook.com/chateaudubosc
Instagram: #chateaudubosc #wohnsitz etoulouselautrec

Ortsbeschreibung

Le Bosc, 12800 Camjac
  • Monument historique
  • ,
  • Château, hôtel urbain, palais, manoir
  • ,
  • Musée, salle d'exposition
  • ,
  • Maison, appartement, atelier de personnes célèbres
  • ,
  • Espace naturel, parc, jardin

Der Ausnahme familiäre Wohnsitz ist dieses mittelalterliche reich möblierte Schloss die Wiege der Erinnerungen an den Künstler(Künstlerin), Henri de Toulouse-Lautrec, durch eine Reihe von Kinderzeichnungen, den persönlichen Gegenständen(Zielen), Plakaten und Steindrücken. Das Bauwerk schützt eine prächtige Sammlung Tapisserien von Aubusson, Grün und der Malereien(Eintönigkeiten) die XVII. und XVIII. Jahrhunderte ebenfalls. Es ist im XVI. Jahrhundert und im XIX. Jahrhundert neu bearbeitet(umgebildet) worden. Er ist mitten in einem Park mit den in den bemerkenswerten Arten des Aveyron aufgeschriebenen Bäumen.

Zugang: Von Naucelle-Gare

Château du Bosc, demeure de Toulouse-Lautrec © Château du Bosc