Treffen mit dem Publikum

"Unterwegs": Ausstellung Ehrenpreises GOETZMANN und CHRISTINE WERLHEN-MATHIS

  • Atelier / Démonstration / Savoir-faire
  • Gratuit
  • Thème : L'Art du partage
© Véronique GOETZMANN

hat Der Zufall ihnen ein Treffen, einen Eingang in die "Stoffe("Fächer) " und in die "Farben" angeboten(geschenkt). Seitdem, wenn jede seinen Weg verfolgt(fortsetzt), kreuzen sich ihre Wege, provozieren(lösen aus) Echos, Resonanzen und erzählen mehrfache Geschichten schließlich. Ehrenpreis GOETZMANN schafft(erforscht,spielt) darüber gern, gern, mit den Stoffen(Fächern), den Farben, den Linien gern. Seine Unterstützung, Papier, in allen seinen Formen. Sie ernährt sich mit der Stille und verlässt sich auf den Zufallsbedingten, um allmählich ihre Werke, innerliche Landschaften zu formen, nach dem Wunsch ihres empfundenen Tones. Seitdem CHRISTINE MATHIS-WEHRLEN das Aquarell geöffnet(entdeckt) hat, hört dieser Letzte nicht auf, sich zu einer Reinigung zu entwickeln, eine Leichtigkeit und strebt zur Abstraktion an. Was Christine gefällt, besteht darin, die Pigmente in Wasser reisen zu lassen, die unvorhergesehenen Umstände und die Überraschungen annehmen, um vorgeschlagene, bedeutungsvolle Landschaften der Atmosphäre zu schaffen und lassend stellt(bringt unter) in den Traum.

Ortsbeschreibung

25, rue Gouvion Saint-Cyr, TOUL
  • Musée de France
  • ,
  • Musée, salle d'exposition

Seit 1985 wird das Museum der Kunst und Geschichte von Toul im ehemaligen Haus - Gott installiert(untergebracht), dessen Gründung(Stiftung) auf das X. Jahrhundert zurückgeht. Ein Teil(Seite) vom Bestand(Fonds) wird in der ehemaligen Kapelle der Kranken, die im XIII. Jahrhundert gebaut ist und Gotischen Stiles ausgestellt. Das Haus - Gott ist den historischen Denkmälern gemäß 1980 geordnet worden. Das Museum behält Malerei(Gemälde), Tapisserien, Fayencen und archäologische Stücke(Zimmer) der Vorgeschichte damals, die zeitgenössisch ist.

Musée d'Art et d'Histoire de la Ville de Toul Ville de Toul, 2017